Heli WM (F3C) 2019


Die Spiele sind vorbei, die Spekulationen auch: Hiroki Ito holt sich den Weltmeistertitel im F3C zurück, Japan triumphiert auch als Mannschaft. Ennio Graber wird Vizeweltmeister und das Schweizer Team gewinnt Bronze.




*** 2. Update vom 10. August
Jetzt ist alles klar: im allerletzten Flug der WM kommt Hiroki Ito mit dem starken Wind am besten zurecht und gewinnt den Durchgang klar. Damit verweist er den amtierenden Weltmeister auf Platz zwei und übernimmt die Gold-Medaille. Da auch seine zwei Teamkollegen unter den Top-10 sind, gewinnt Japan ebenfalls Gold in der Teamwertung. Obwohl Masatoshi in der allerletzten Landung sein Modell zerlegte und dafür einen Nuller aufgebrummt bekam.
Marc Emmenegger bot dem Wind die Stirn, legte eine tollen Flug hin und kämpfte sich auf Platz 7 zurück. Martin kassierte einen Nuller in der ersten Flugfigur, was den Streicher bedeutete und ihn um einen Platz nach hinten versetzte. Insgesamt bedeutet das für das Schweizer Team die Bronzemedaille - herzliche Gratulation unseren drei Piloten zu dieser Leistung sowie zu den individuellen Klassierungen.



*** Update vom 10. August, letzter Wettbewerbstag
Der Wind ist abartig stark, entsprechend sind die Punktzahlen eher verhalten. Es ist 11 Uhr, die Schweizer sind alle schon durch: Marc mit sehr guten 240 Punkten, Ennio mit verhaltenen 251 Punkten und Martin hat einen Nuller in einer Figur kassiert, was den Streicher bedeutet. Die Spannung bleibt: vermag Nick Maxwell unseren Marc zu überholen? Dann wären die Teams der Schweiz und Deutschland punktgleich für die Silbermedaille. Und natürlich kommt's auf den allerletzten Flug der WM an, den bestreitet Hiroki. In einer Stunde wissen wir's ... 

*** 2. Update vom 9. August
Und hier noch die Rangliste vom heutigen Tag. Hiroki nimmt Ennio im ersten Finaldurchgang deutliche 8 Punkte ab. Im zweiten sind sie gleichauf, aber der Schweizer hat die Nase um einen Viertelpunkt vorne und bleibt in Führung. Morgen wird vermutlich Weltmeister, wer den Tausender holt.
Die F3N-erfahrenen Piloten (Eric, Nick) machen deutlich Boden gut, Marc und Martin verlieren etwas. In der Teamwertung hat Japan nun klar Anspruch auf Gold angemeldet, vor Deutschland und der Schweiz momentan auf Bronzekurs. Aber Achtung, für morgen sind 25 - 50 km/h Wind gemeldet in Ballenstedt, das gibt einen Windpoker, wehe wer ein Starkwind-Fenster erwischt...



*** Update vom 9. August
Heute geht's weiter mit den Finalflügen. Das Team hat sich auf "Starkwind" eingestellt, teilweise über 12 m/s! Die Startnummern für heute morgen:
#2: Martin
#12: Marc
#14: Ennio

Hopp Schwiiz!

*** Update vom 8. August
Hier ist die Rangliste nach den Vorrunden-Flügen:



Damit ist folgendes gegeben :

- Ennio nimmt einen Tausender mit ins Finale. Das heisst, dass er von drei Finalflügen nur noch zwei mal der beste sein muss, um Weltmeister zu werden
- Aber auch für Hiroki sind die Chancen noch intakt, mit seiner neuen Waffe, dem ProDrone Helikopter, Weltmeister zu werden. Er müsste sich aber im F-Programm drei mal durchsetzen
- Die Medaillen für die Teamwertung machen Deutschland, Japan und die Schweiz ganz alleine unter sich aus. Diese drei Länder bringen alle ihre Piloten ins Finale
- Die Schweizer sind also in der Welt-Elite F3C voll dabei. Mit einem Rangpunkt Rückstand auf Japan und vier Punkten Vorsprung auf Deutschland

Ein Seitenblick auf F3N: Dort dominieren Taiwan und England. Bemerkenswert ist, dass Nick Maxwell als einziger Teilnehmer in beiden Kategorien F3C und F3N mitfliegt und erst noch in beiden im Finale ist. Da im aktuellen F-Programm der Pitch-Hebel sehr oft im Minus-Bereich herumrührt, könnte das im Finale noch zu Veränderungen in seiner Platzierung führen. Diesbezüglich schauen wir auch gespannt auf die F-Resultate des ehemaligen F3N-Piloten Eric Weber.

Heute Donnerstag ist sogenannter "Reserve-Day". Das heisst, auf dem Hauptfeld wird nur geflogen, was in den Vortagen infolge Wetter oder sonstigen Umständen nicht geflogen werden konnte. Bislang wurden aber alle Flüge fast auf die Minute pünktlich absolviert, sodass zu vermuten ist, dass heute vor allem auf den Trainingsplätzen die Luft brennt.



*** Update vom 7. August
Hier noch aktuelle Bilder von unserer Mannschaft, bestens parat und motiviert für den letzten Vorrunden-Tag. Es wird auf etwas weniger Wind gehofft, gestern hatte es mit 8 m/s doch recht schwierige Bedingungen.



*** Update vom 6. August

Im Duell Graber - Ito verkürzt der Japaner auf 2:1 : er gewinnt den heutigen Durchgang mit 2 Punkten Abstand. Ennio bleibt aber auf Platz 1 und benötigt morgen einen Runden-Sieg, will er mit einem Tausender ins Finale einziehen. Marc hat erneut einen für ihn sensationellen Flug hingelegt und verbessert sich auf Rang 5. Martin kann sich ebenfalls steigern und ist neu auf Platz 12.
Insgesamt ist das Schweizer Team nun mit einem Rangpunkt hinter den Japanern aber deutlich vor den Deutschen. Es sieht sehr danach aus, als ob alle 3 Schweizer ins Finale einziehen würden, was eine grossartige Leistung und Garant für ene Team-Medaille wäre. Aber noch wollen wir's nicht verschreien, zusammengezählt wird erst ganz am Schluss! Etwas träumen ist aber erlaubt :-)
Hier die aktuelle Zwischenrangliste mit den ersten 20 Piloten. Johannes Melen aus Schweden ist nun zulasten des Juniors Völkle Frieder ebenfalls auf Final-Kurs. Und: die Japaner werden durch Eric Weber und Marc Emmenegger etwas zurückgedrängt, bleiben als Team aber #1.



*** 3. Update vom 5. August
Und er hat es doch tatsächlich getan! Unser Ennio toppt das Resultat von Ito Hiroki und lässt sich 266 Punkte gutschreiben. Und das, soviel sei verraten, mit dem neuen SAB Modell namens "KRAKEN". Zugegeben, die Bedingungen gegen Abend hin waren etwas weniger "bockig" als bei gewissen Konkurrenten, aber trotzdem, das muss man erst mal machen!
Der erneute Gewinn des 1000-ers bedeutet für Ennio nach wie vor Rang 1. Und die ganze CH-Mannschaft ist bestens positioniert für eine Team-Medaille. Den japanischen Block knackt neben Ennio momentan nur Stefan Wachsmuth, ansonsten sind die als Equipe bislang eine Klasse für sich. Aber Eric Weber ist in Lauerstellung. Es bleibt spannend, morgen fällt eine erste Vorentscheidung, denn am Mittwoch kann aufgrund des Streichers locker fliegen, wer schon drei gute Flüge im Kasten hat! Und ein Japaner hat seinen Streicher bereits eingezogen.


*** 2. Update vom 5. August
Marc und Martin hatten beide einen sehr guten Flug diesen Morgen. Hiroki Ito legte dann aber 264 Punkte vor - eine solche Wertung in einem P-Program sahen wir noch nie! Und dürfen gespannt sein, was Ennios Antwort darauf ist. In einer Stunde wissen wir's!


*** Update vom 5. August

Die Schweizer haben einen super Start hingelegt und platzieren sich grad alle drei unter den ersten 15, die sogenannten Finalplätze. Den Anfang macht Ennio, er legt mit der Startnummer 11 258 Punkte vor und setzt damit die Messlatte, die an diesem Tag niemand mehr übertrifft. Wenn auch Ito Hiroki mit 0.75 Punkten Abstand dicht auf den Fersen ist.
Dann folgt Marc mit guten 239 Punkten und Martin mit deren 230, was die Zwischen-Ränge 1, 9 und 13 bedeutet.
Ein zweiter Blick auf die Rangliste zeigt, dass neben der Schweiz auch Japan und Deutschland sämtliche Piloten in die Finalränge gebracht haben. Bei Deutschland umso bemerkenswerter, als auch der Junior voll mit dabei ist.


 
Heute Montag, dem zweiten Wettbewerbstag, hat Marc Frühschicht: Startnummer 2 um 08.10 Uhr ! Dann folgt eine Stunde später Martin und gegen 18 Uhr dann Ennio mit der Nummer 48. Wir drücken weiter die Daumen!

*** Update vom 4. August 2019
Die Trainingsflüge sind absolviert, die Modelle abgenommen, die WM offiziell eröffnet. Heute Sonntag findet der erste Durchgang statt. Die Startnummern der CH-Piloten:
Ennio : 11
Marc  : 14
Martin: 19

Also, heute morgen bitte Daumen drücken!



*** Update vom 2. August 2019

Das ganze Schweizer Team ist am Mittwoch in Ballenstedt eingetroffen und hat gestern den ganzen Tag trainiert. Als Trainingsgelände dient ein Modellflugplatz mit einer 200m langen Piste, sodass die vier einquartierten Teams Dänemark, Schweden, Russland und Schweiz mit insgesamt 17 Piloten genug zum Fliegen kommen sollten.

Ennio fliegt seinen Urukay von SAB, Marc setzt eine SuperGracy und mit Merak RVE getunter Sylphide Mechanik ein und Martin hat dieses Jahr 2 neue Merak RVE Helis im Einsatz.

Ennio hat auch einen SAB Kraken im Gepäck, was er damit genau anfangen will hat er uns noch nicht verraten.




Liebe F3C-Fangemeinde

dieses Jahr findet die F3C-WM vom 4. - 10. August in Ballenstedt / D statt. Die Schweiz ist vertreten durch
- Ennio Graber, amtierender Welt-, Europa- und Schweizermeister
- Marc Emmenegger
- Martin Fäh

Sie werden ihr Können gegen 49 weitere Piloten aus 17 Ländern unter Beweis stellen und alles geben, um die letzten WM-Resultate zu bestätigen. Pro Memoria: 2017 in Polen wurde Ennio erneut Weltmeister und das CH-Team gewann darüber hinaus noch die Silbermedaille.
Entsprechend wären eigentlich vier Schweizer Piloten teilnahmeberechtigt gewesen, da aber Daniele Duzzi aufgrund von Prüfungen nicht dabei sein kann und die Nummern 5 und 6 der Elitepiloten ebenfalls nicht kommen können, reist die CH-Mannschaft zu dritt an den Wettbewerb. Angeführt wie immer vom langjährigen Teammanager Peter Oberli. Trostpflaster: Damit wird Ennios Resultat voll für die Teamwertung zählen.

A propos Team: die Franzosen, amtierende Team-Weltmeister, entsenden keinen einzigen Piloten an die WM.
Und noch etwas: der Anlass heisst "F3CN-Weltmeisterschaft", weil in der "N"-Kategorie 26 Piloten aus 8 Ländern ebenfalls einen WM-Titel ausmarchen. Da diese Kategorie aber in der Schweiz nicht Fuss fasste, werden wir nur am Rande darüber berichten.

Nun wünschen wir "unseren" Piloten viel Glück - das braucht es neben dem Können an so einem Wettbewerb halt auch. Das Können, soviel wissen wir aus den ersten beiden Läufen der Schweizermeisterschaft 2019, ist auf top-Niveau.
Übersetzt von  Rolf Mäder    

Fotos: WM F3C 2019 Ballenstedt / D

Bilder von Hans Emmenegger, Cheftrainer CH-Nationalmannschaft

Alle News

Jahr  
Hollandglide, Eurotour F3J à Oosterland les 17 et 18 août 2019

Dienstag, 20. August 2019

Après quelques années d'interruption, la Hollande a organisé une nouvelle fois un Eurotour F3J, cette fois à Oosterland, quelque part entre Anvers et La Haye. Ce concours a été marqué par la pluie et le vent, mais s'est parfaitement déroulé grâce à l'expérience de longue date des organisateurs.

Vom 11. – 17. August fand im slowakischen Trnava die erste Weltmeisterschaft in der Kategorie F5J statt

Dienstag, 20. August 2019

Trotz guter Vorbereitung mussten wir bald erkennen, dass die Früchte sehr hoch hingen. Es ist kein fehlerhafteter Flug erlaubt sonst ist man weg vom Fenster. Den Schweizer Piloten lief es nicht immer optimal und bald einmal war das Fly-Off in die Ferne gerückt. Trotz allem war es eine gelungene Weltmeisterschaft.

F3K Schweizermeisterschaft 2019

Montag, 19. August 2019

Cederic Duss zum dritten Mal in Folge F3K Schweizermeister.

Team Schaerer – Botschafter des Modellflugs

Mittwoch, 14. August 2019

In einer der schönsten Disziplinen des Modellflugs präsentiert das Team Schärer unseren Sport immer wieder vor einem grossen Publikum. Zuletzt an Red Bull Race Day vor mehr als 30000 Zuschauern. Dazu das Team Schaerer: "Dass wir die Gelegenheit haben, den Modellflugsport auf so einer Plattform, zur besten Zeit, mitten im Hauptprogramm und live auf Red Bull TV präsentieren zu können, ist für uns schlichtweg sensationell."

F3A Nationalmannschaft - 3. Team-Rang an der WM in Italien

Montag, 12. August 2019

Die Schweizer F3A-Nationalmannschaft erfliegt den sensationellen 3. Team-Rang an der WM in in Italien. Sandro Matti zieht in den Final ein und erreicht den hervorragenden 7. Rang. Stefan Kaiser (LIE) wird Vierter.

CIAM Flyer 3-2019

Montag, 12. August 2019

Thema des neuen CIAM Flyer: The Many Aspects of FAI RC Aerobatics

Pylon Racing (F5D) Weltmeisterschaft 2019 in Australien

Sonntag, 11. August 2019

Unser Pylon Racing Team wurde am letzten Tag noch von Frankreich vom Podest gedrängt und beendet die Teamwertung auf Rang 4. Als bester Schweizer erreicht Lucas Cantoni Rang 5 und gewinnt Gold in der Juniorenwertung! Herzliche Gratulation.

Segelflug WM (F3B) 2019: Andreas Böhlen ist Weltmeister und das Team gewinnt Gold!

Samstag, 10. August 2019

Andreas Böhlen gewinnt mit komfortablem Vorsprung die F3B-Weltmeisterschaften 2019. Damit gelingt ihm das Kunststück den Titel nach 2003 und 2005 zum dritten Mal zu gewinnen. Nicht genug damit; das Schweizer Team mit Thomas Kübler auf Rang 3 und Niklaus Huggler auf Platz 19, holt auch das Team Gold!

Weiterer World Cup Wettbewerb Sieg von Sandro Matti in Deutschland

Montag, 22. Juli 2019

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr gelang Sandro Matti ein F3A Weltcup Sieg. Nach dem Sieg in Belgien im Mai doppelte Sandro am Wochenende vom 20./21. Juli in Untermünkheim, Deutschland, nach.

F3K WM 2019, die Erwartungen wurden leider nicht erfüllt.

Sonntag, 21. Juli 2019

Moriz 6. Schlussrang, Cederic 11. Schlussrang.

Werner Born (SUI) gewinnt Silber an der RC-Fallschirm Euro Meisterschaft

Donnerstag, 18. Juli 2019

Eine eingeschworene Truppe aus folgenden Ländern organisiert seit einigen Jahren im 2-Jahres Rhythmus eine RC-Fallschirm Euro: Deutschland, Niederlande, Belgien, Tschechien und Schweiz. 

Preissturz: Schweizer Abo-Leser zahlen deutlich weniger

Montag, 15. Juli 2019

„Zu teuer“. Das ist die einhellige Meinung, wenn es darum geht, an einem Schweizer Kiosk eine deutsche Zeitschrift zu kaufen. Die Preisaufschläge liegen begründet in hohen Liefer- und Handlingkosten, die beim Vertrieb der Magazine in die Schweiz dazukommen. Damit wollte sich der deutsche Verlag für Technik und Handwerk nicht abfinden – und hat für seine Schweizer Leserinnen und Leser eine attraktive Lösung gefunden.

Die mühevolle Suche nach einem neuen Flugplatz der MG Rigi

Mittwoch, 10. Juli 2019

Die Modellfluggruppe Rigi wurde 1977 gegründet und hatte ihre „Homebase“ im Fänn bei Küssnacht am Rigi. Dieser Flugplatz war auch schon das Resultat intensiver Suche und alles andere als einfach. Mit der wachsenden Bautätigkeit geriet die Piste nahe an eine Industriezone und es ist eine Frage der Zeit, bis man aus Platz- und Sicherheitsgründen im Fänn keinen Modellflug mehr betreiben kann.

Mel Nipkow auf dem Podest am IMAC CZECH JETI CUP

Dienstag, 2. Juli 2019

Mel konnte sich gegenüber dem letzten IMAC ITALIAN CUP in Caorle IT von anfangs Juni, als er das Podest in seiner Intermediate Class um einen sehr knappen Punkteabstand verpasste, nochmals steigern und den IMAC CZECH JETI CUP in Czech Heaven CZ auf dem wertvollen 2. Platz beenden.

Kaiserwetter auf der Mönschelenalp

Sonntag, 23. Juni 2019

Jeweils an Auffahrt wird die RC-Hang SM auch Möntschelen Cup genannt auf der gleichnamigen Alp auf über 1400m in der Nähe von Thun durch die MG Uetendorf Westamt durchgeführt.

One small step with model aviation

Donnerstag, 13. Juni 2019

Nicht nur für Neil Armstrong begann die Karriere mit dem Modellflug. Der aktuelle Bericht in der Zeitschrift MODELAVIATON ist durchaus lesenswert und zeigt einmal mehr welche Bedeutung der Modellflug für die Luftfahrt hat.

CIAM Flyer 2-2019

Mittwoch, 29. Mai 2019

Thema des neuen CIAM Flyer: Four steps to the Junior World Championships

Freiburger Nachrichten: Bericht über die Fribourg's Trophy 2019, Worldcup F3J und Eurotour

Mittwoch, 29. Mai 2019

Am Wochenende fand in Pierrafor­tscha ein Weltcup-Wettkampf im Modellflugsport statt. 60 Teilnehmer aus der Schweiz und Europa waren auf der Suche nach der perfekten Thermik für ihre Modell­segel­flieger.

Modèle Air Club Val-de-Travers wird Mitglied im Schweizerischen Modellflugverband.

Montag, 27. Mai 2019

Ein ganz herzliches Willkommen in der Region AéRo, dem Schweizerischen Modellflugverband und dem Aero Club. Wir alle freuen uns sehr über die dazugewonnenen Kameraden!

Informatik Lernende der EMVs Oberwallis lassen die Flugzeuge auf den Karten erscheinen

Samstag, 18. Mai 2019

Visp | Lernende der EMVs Oberwallis ermöglichen es, Luftfahrzeuge im Wallis besser im Open Glider Network, darzustellen

Bericht MG Freiburg

Mittwoch, 15. Mai 2019

Das Fernsehen RTS Couleurs Locales hat über die MG Freiburg berichtet.

2. World Cup Wettbewerb Sieg von Sandro Matti in Belgien!

Montag, 13. Mai 2019

Am Wochenende vom 11. / 12.05.2019 konnte Sandro Matti seinen zweiten Sieg an einem F3A-World-Cup Wettbewerb feiern; diesmal in Belgien trotz hochkarätigem Teilnehmerfeld.

Freiflug Schnuppertag

Donnerstag, 2. Mai 2019

Interessiert, den Freiflug näher kennenzulernen und selber auszuprobieren? Wir erklären dir gerne, wie der Freiflug funktioniert.

DREILÄNDERTREFFEN MODELLFLUGVERBÄNDE DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH, SCHWEIZ

Montag, 29. April 2019

Am 29.04.2019 trafen sich die Modellflugverbände aus Deutschland, Österreich, Schweiz zu einem Dreiländertreffen, um die neue EU-Gesetzgebung für unbemannte Flugzeuge (die auch Modellflugzeuge umfasst) und deren Umsetzung in unseren drei Ländern zu diskutieren.

Schweizermeisterschaft F1E vom 6. April 2019 Himmelberg, Deutschland

Sonntag, 14. April 2019

Wie in den letzten Jahren haben wir diese Meisterschaft in Deutschland durchgeführt. Bei uns gibt es immer weniger Fluggelände, aber auch Vereine die sich für die Durchführung zur Verfügung stellen, sind rar.

SMV Delegiertenversammlung 2019

Mittwoch, 3. April 2019

Am 30. März wurde die 5. Delegiertenversammlung des Schweizerischen Modellflugverbandes abgehalten. Vertreter aus allen Regionen folgten der Einladung in das Bildungszentrum 21 nach Basel.

F3P Weltmeisterschaft Heraklion

Mittwoch, 27. März 2019

Indoor Kunstflug Weltmeisterschaft der Kategorien F3P und F3P-AFM in Heraklion Griechenland. Das Scheizer Team vertreten durch die Piloten: Sandro Veronelli, Sylvain Pasini und Philipp Schürmann; die Helfer Mario Veronelli, Corinne Studer und Ruedi Gallati (TM)

Verhaltenskodex zum Modell- und Gleitschirmfliegen auf dem Monte Lema

Mittwoch, 13. März 2019

Am aktuellen Beispiel des Monte Lema (Ticino) haben sich während den Wintermonaten die Interessenvertreter des Modellflugverbandes SMV und des Hängegleiterverbandes SHV den Themen Verhalten am Boden und in der Luft, Sicherheit sowie Rücksicht auf andere Benutzer des Geländes und des Luftraumes angenommen.

1. Modellflug Nachwuchsförderer Treffen

Sonntag, 10. März 2019

Nachwuchsförderung ist ein wichtiges Thema auf allen Ebenen. Einerseits liegt es im Interesse jedes Vereins neue junge und ältere Mitglieder zu finden, zu integrieren und so die Vereinszukunft zu sichern. Andererseits bietet diese Arbeit auch eine exzellente Gelegenheit uns der Öffentlichkeit zu präsentieren und den Rückhalt bei Bevölkerung und Behörden zu stärken.

Versand AeCS-Jahresrechnungen und FAI-Sportlizenzen 2019

Mittwoch, 6. März 2019

In diesen Tagen werden allen AeCS/SMV-Mitgliedern die Jahresrechnung 2019 und wo bereits aus dem Vorjahr vorhanden oder vorbestellt, die FAI-Sportlizenzen zugestellt. Mit der neuen Mitgliederverwaltungssoftware des AeCS kommen die Rechnungen und Membercards bzw. die internationalen FAI-Sportlizenzen in ganz leicht angepasster Form zu seinen Mitgliedern.

Neue EU Regeln für den Betrieb unbemannter Flugzeuge

Freitag, 1. März 2019

Am Donnerstag, den 28. Februar, hat die EU neue EU-weite Regeln für den Betrieb unbemannter Flugzeuge verabschiedet. Obwohl der Schwerpunkt der Regeln auf so genannten "Drohnen" liegt, gelten sie auch für den gesamten Modellflugbetrieb mit Ausnahme des Indoor-Fliegens.

CIAM Flyer 1-2019

Montag, 25. Februar 2019

Thema des neuen CIAM Flyer: VTOL Model Aicraft - a New Class?

Neues F5 Nationalmannschafts-Selektionsreglement

Freitag, 8. Februar 2019

Das neue F5 Nationalmannschafts-Selektionsreglement ist online.

Jahresbericht 2018 des SMV Präsidenten

Sonntag, 3. Februar 2019

Der Jahresbericht 2018 des SMV kommt in veränderter Form daher. Der Fokus unserer Verbandsberichterstattung verschiebt sich seit einiger Zeit in Richtung „aktueller und lebendiger“, also mehr auf das Modellflugsport, die SMV-Website, und weitere Onlinemedien.

Reglementsänderungen 2019 für die Segelflugklassen F3J und F3F

Samstag, 12. Januar 2019

Für die beliebten Segelflugkategorien F3J (Hochstart) und F3F (Hangracing) hat die Fachkommission F3 Segelflug die neuen FAI Reglemente auf Deutsch übersetzt. Finde hier die relevanten Änderungen.